OnlineShop Lösungen

Überblick OnlineShop Software »

Tipps für Einsteiger im Online Handel »

Erfolgsfaktoren für den
Online Shop »

Checkliste
Online Shop »

Online Shop Hosting »

Online Shop Marketing »

Online Shop Optimierung »

Online Shop Internationalisierung »

  Online Marketing

Die Trends im Online Marketing »

  Online Bezahlen

ePayment elektronische Zahlverfahren »

  Website Analyse

Erfolge messen im Online-Shop »

 Studien

eCommerce Studien »

Offline Einkaufen mit dem Smartphone

Mobil bezahlen mit dem Smartphone

Chance für den Einzelhandel vor Ort

Über das Smartphone können heute immer mehr Menschen zu jeder Zeit an jedem Ort erreicht werden - natürlich auch beim Einkauf in der Innenstadt. Laut Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) besitzenrund 40 Prozent der Deutschen ein solches internetfähiges Telefon.

Für den Einzeländler sollte dies Grund genug sein, diesen Kanal auch zur Kommunikation mit dem Kunden zu nutzen. Denn gerade für den Einzelhändler in der Innenstadt bietet das Smartphone die Chance, bislang anonyme Kunden bei ihrem Einkaufsverhalten zu identifizieren und damit kennenzulernen.

Mobile als Brücke zwischen Online und Offline Handel

Mit einem sogenannten Browser-Fingerprint ist es heute technisch möglich, ein Smartphone zu erkennen, das sich im WLAN befindet. Die Wirkung verschiedener Werbemittel kann kanalübergreifend gemessen werden, wenn z.B. über ein Smartphone ein Newsletter geöffnet wurde, ein und dasselbe Gerät dann im stationären Shop erkannt wird und am Ende via mobile Payment bezahlt.

Wer in der Lage ist, diese technischen Informationen auszuwerten, ist auch befähigt, die Kunden darüber zu identifizieren und über mehrere Kanäle hinweg zu verfolgen. So werden zukünftig Zusammenhänge im Nutzerverhalten schwarz-auf-weiß nachweisbar. Mit dem Smartphone mehr Verkaufsargumente am POS Doch das ist nicht alles: Denn beliebte und die Kaufentscheidung in hohem Maße beeinflussende Social Commerce Features wie Bewertungen, Ratings, Kommentare, Produktvideos etc. können dank mobiler Devices nun auch am stationären POS bereit gestellt werden und sorgen für zusätzliche Verkaufsargumente.

Produkte werden z.B. über Etiketten, Barcodes oder QR-Codes über das Smartphone abrufbar und der Kunde erhält darüber zusätzliche Beratungskompetenz. Zudem sind im Ladengeschäft oft nicht alle Varianten ausgestellt. Auch hier helfen mobile Devices, sich ein Bild von einem erweiterten Sortiment zu machen.

Bezahlen mit dem Smartphone

Auch als Zahlungsmittel werden Mobilgeräte heute immer häufiger eingesetzt und erlauben dem Händler, den bislang unbekannten Kunden an der Kasse zu erkennen. Identifiziert über die App kann der Einkauf nun einem Kunden zugeordnet werden und vervollständigt die Customer Journey. Das ganze wiederum dient der Ergänzung der Nutzerprofile und der Verbesserung von Personalisierungen. Empfehlungsmarketing erhält neue Impulse und die Relevanz wird erhöht.

Checkliste für Einzelhändler, die ihre Kunden besser kennenlernen wollen:



Quelle: nmg - Bildquelle: ©ldprod - Fotolia.com



«zurück